Nützliche Tipps für ein schönes Weihnachten ohne Feuer

Neun einfache Tipps der Feuerwehr helfen, Brände zu verhindern:

  • Stellen Sie Kerzen nicht in der Nähe von brennbaren Gegenständen (Geschenkpapier, Vorhang) oder an einem Ort mit starker Zugluft auf.
  • Kerzen gehören immer in eine standfeste, nicht brennbare Halterung, an die Kinder nicht gelangen können.
  • Lassen Sie Kerzen niemals unbeaufsichtigt brennen – vor allem nicht, wenn Kinder dabei sind. Unachtsamkeit ist die Brandursache Nummer eins!
  • Auch wenn man sie häufiger als sonst verwendet und griffbereit haben möchte: Bewahren Sie Streichhölzer und Feuerzeuge an einem kindersicheren Platz auf.
  • Löschen Sie Kerzen an Adventskränzen und Gestecken rechtzeitig, bevor sie heruntergebrannt sind: Tannengrün trocknet mit der Zeit aus und wird zur Brandgefahr.
  • Achten Sie bei elektrischen Lichterketten darauf, dass Steckdosen nicht überlastet werden. Die elektrischen Kerzen sollten ein Prüfsiegel tragen, das den VDE-Bestimmungen entspricht.
  • Wenn Sie echte Kerzen entzünden, stellen Sie ein entsprechendes Löschmittel (Wassereimer, Feuerlöscher, Feuerlöschspray) bereit.
  • Wenn es brennt, versuchen Sie nur dann die Flammen zu löschen, wenn dies ohne Eigengefährdung möglich ist. Ansonsten schließen Sie möglichst die Tür zum Brandraum, verlassen (mit Ihrer Familie) die Wohnung und alarmieren die Feuerwehr mit dem Notruf 112.
  • Rauchwarnmelder in der Wohnung verringern das Risiko der unbemerkten Brandausbreitung enorm, indem sie rechtzeitig Alarm geben. Die kleinen Lebensretter gibt es günstig im Fachhandel – übrigens passen sie perfekt als Geschenk auf den Gabentisch!

 

Quelle : http://www.feuerwehrverband.de/presse-news-detailansicht.html?&tx_ttnews%5Btt_news%5D=608&cHash=41ba57c95545b52059e21a7f9dcd78a5

Übung zusammen mit der Jugendfeuerwehr

Am Samstag den 26.10.2013 unterstützte die Feuerwehr Hasbergen die Jugendfeuerwehr Delmenhorst während einer Übung an der Biogasanlage der Stadtwerke Delmenhorst am Donneresch.

Hierzu plante die Jugendfeuerwehr eine Verpuffung mit anschließender Gasausströmung.
Um dieses Szenario so realistisch wie nur möglich zu gestalten kamen zwei Kameraden der Ortsfeuerwehr Hasbergen mit dem MTF und den Gefahrstoffmessgeräten dazu.

Der vorgehende Trupp der Jugendfeuerwehr bekam beim Vorgehen in dem Gebäude ein Gasmessgerät zu Einsatzunterstützung.
Die jungen Feuerwehrfrauen und Feuerwehrmänner arbeiteten das Übungsszenario sehr gut ab und erhielten im Anschluß an die Übung eine Führung durch die Anlage.

Wir haben uns sehr gefreut, die Jugendfeuerwehr hier unterstützen zu können.

Ein besonderer Dank gilt den Stadtwerken Delmenhorst für das zur Verfügung gestellte Übungsgelände und die aufgebrachte Zeit an diesem Samstag.


Feuerwehrball 2013

Veranstaltung Wild & Wein 14.09.2013

Am 14.09.2013 stellten wir uns zusammen mit der FF Delmenhorst-Süd bei der Veranstaltung  "Wild & Wein" auf dem Gelände des TÜV-Nord in Delmenhorst vor.

Der Veranstalter, der Hegering Delmenhorst wollte den interessierten Gästen einen Einblick in die Arbeit der Jäger und in die Natur geben. Dabei wurden Produkte aus diesen Bereichen vorgestellt. Teilweise konnte man auch bei deren Herstellung zuschauen oder aber einen Einblick darin gewinnen.

An 18 verschiedenen Ständen, unter anderem  bei einem Hufschmied, einem Imker sowie einem Kettensägenkünstler, der Skulpturen aus Holz mit der Kettensäge formte, konnten sich die Gäste  über deren Arbeit und Produkte informieren oder diese Produkte auch käuflich erwerben.

Der Hegering als Veranstalter war mit einem Infomobil auf dem Gelände vertreten.

Geboten wurde unter anderem eine Hundeshow oder es konnte einem Huf- und Messerschmied bei der taditionellen Arbeit über die Schulter geschaut werden. Für die passenden musikalischen Einlagen sorgten Bläser- und Jagdhorngruppen.

Für die Kameraden aus Hasbergen begann dieser Tag wie folgt:

9.00 Uhr Treffen am Gerätehaus

9.15 Uhr Abfahrt in Richtung TÜV-Gelände, mit LF, MTW und Wasserwerfer

9.30 Uhr Ankunft am Veranstaltungsort

Die Kameraden der FF Delmenhorst-Süd waren schon dort und hatten bereits damit begonnen alles für die Show "Vorbeugender Brandschutz" mit dem Thema "Fettbrände" vorzubereiten. Gezeigt wurde auch wie gefährlich es wird, wenn sich Spraydosen (Deo, Haarspray etc.) erhitzen.

Wir hatten hier die Gelegenheit, die Kameraden der FF Delmenhorst-Süd bei den Vorführungen etwas zu unterstützen.

Um ca. 10:30 Uhr konnten die Kameraden beider Wehren  sofort auf einen Verkehrsunfall vor dem TÜV-Gelände reagieren. ( Infos siehe im Bereich Einsätze)

Besonders die Kinder kamen gerne zum Löschfahrzeug und ließen sich erklären wozu man all die Geräte braucht, die sich auf dem Fahrzeug befanden. Einigen Kindern konnte man beim Träumen zusehen, wenn sie auf dem Platz des Maschinisten oder hinten in Mannschaftsraum platznehmen durften. Manche vergaßen gar, was sie eigentlich fragen wollten.

Um 12 Uhr sollte noch einmal eine Fettexplosion gezeigt werden. Aufgrund des Dauerregens war dies aber nicht mehr möglich.

Da keine Wetterbesserung in Sicht war, entschlossen sich die Kameraden der FF Süd mit der Veranstalterin zu sprechen, daß wegen des schlechten Wetters keine weiteren Vorführungen mehr möglich sind und sie zurück zum Gerätehaus fahren würden.

Wir blieben bis 16 Uhr auf dem Gelände und traten dann die Rückfahrt nach Hasbergen an.

Die Kameraden beider Wehren bedanken sich hiermit bei den Veranstaltern für die gute Zusammenarbeit und die ausgezeichnete Verpflegung.

 

Maschinisten Lehrgang 2013 in Hasbergen

Maschinistenlehrgang 2013 in Hasbergen

Die Freiwilligen Feuerwehren der Stadt Delmenhorst und Bremen-Neustadt haben nun zehn neue ausgebildete  Maschinisten. 
Am 14.08.2013 begann um 19 Uhr für alle Kameraden der Ausbildungsdienst auf der Wache der Freiwilligen Feuerwehr Delmenhorst-Hasbergen.

In dem 56 Stunden umfassenden Lehrgang wurden die Kameraden für ihre späteren Aufgaben theoretisch wie auch praxisnah vorbereitet.
 
Fünf Ausbilder vermittelten den Umgang mit der Feuerlöschkreiselpumpe sowie an den anderen auf den Löschfahrzeugen vorladenen Aggregaten und Gerätschaften.
 
 
Am letzten Lehrgangstag wurde durch die Prüfungskommision, bestehend aus den Ausbildungsleitern und dem Stadtbrandmeister, das Wissen und Können der Kameraden aus den vier Feuerwehren auf den Prüfstand gestellt.
 
Alle zehn Kameraden haben den Lehrgang bestanden und können nun die Maschinisten in den jeweiligen Wehren  unterstützen und entlasten.
 
 Vielen Dank an Jörn Gätjen, der uns dieses Foto zur Verfügung gestellt hat
 

Weitere Beiträge...

  1. Hökermarkt 2013
Sonntag, 25. Februar 2018

Designed by LernVid.com

 cheap jerseys