zurück Übersicht
Dieser Bericht wurde 67 mal gelesen
Posten
Einsatzart: Unwettereinsatz
Kurzbericht: Umgestürzte Bäume
Einsatzort: Unwettereinsätze im Stadtgebiet
Alarmierung Feuerwehr Hasbergen : Alarmierung per Funkmeldeempfänger

am 13.09.2017 um 14:30 Uhr

Einsatzende: 18:45 Uhr
Einsatzdauer: 4 Std. und 15 Min.
Einsatzleiter: noch keine Angabe
Fahrzeuge am Einsatzort: HLF 20/16 TLF 16/24-Tr MTF
ELW 1
alarmierte Einheiten:
Ortsfeuerwehr Hasbergen

Einsatzbericht:

Am Mittwochnachmittag gegen 14:30Uhr ertönten bei der Ortsfeuerwehr die Digitalen Meldeempfänger (DME) mit dem Stichwort "Baum sägen".

Umgehend besetzten die Kameraden die Fahrzeuge und meldeten sich bei der Leitstelle Einsatzbereit.

Für die Feuerwehr Hasbergen ging es zuerst auf die Stedinger Straße dort war ein etwa 25meter hoher Baum bodennah abgebrochen und stürzte auf die Gesamte Fahrbahn.

Vor Ort wurde zunächst eine Vollsperrung eingerichtet um im Anschluß ohne Gefährdung durch den fließenden Verkehr den Baum zu entfernen, nach 1,5 Stunden konnte die Stedinger Straße für den Vekehr wieder freigegeben werden.

Die Feuerwehr Hasbergen übernahm im weiteren Verlauf des Abends weitere Einsatzstellen.

Auf der Stromer Landstraße drohte ein Großer Ast aus einem Baum zu fallen, dieser wurde mittels Steckleiter und Bügelsäge von der Besatzung der HLF entfernt.

Das Tanklöschfahrzeug fuhr in die Bremer Straße sowie in den Buschweg und räumte Hindernisse aus dem Verkehrsraum.

Der Einsatzleitwagen fuhr zu einer Erkundung in den Achternweg , dort brach eine Baumkrone heraus und stürzte auf ein Dach , vor Ort wurde festgestellt, das von dem Baum keine weitere Gefahr ausgeht, für das defekte Dach wurde bereits ein Dachdecker informiert.

Im Anschluß an die Einsatzstellen im Stadtgebiet stelte die Ortsfeuerwehr Hasbergen ab 17:00Uhr den Stadtbrandschutz sicher.

Um 18:45 wurde die Bereitschaft aufgehoben und die Kameraden konnten den Nachhauseweg anreten.

ungefährer Einsatzort:
Montag, 25. September 2017

Designed by LernVid.com