Wir über Uns

Die Geschichte der Freiwilligen Feuerwehr Hasbergen

Am 11. März 1927 war dann im Delmenhorster Kreisblatt zu lesen: "In unserer Gemeinde soll eine Freiwillige Feuerwehr ins Leben gerufen werden. Die Gründungsversammlung findet am Sonnabend, den 12. des Monats in der Wirtschaft von Böger statt. Alle, die der zu gründenden Wehr beitreten wollen, werden um ihr Erscheinen gebeten."

Die Feuerwehr Hasbergen 1928

Vierzig Bürger wollten auf Anhieb Mitglieder werden. Es wurde ein Kommando gewählt und bei der Gemeinde der Bau eines Spritzenhauses und die Beschaffung einer Motorspritze beantragt. Am 27. März 1927 wurde dann die Freiwillige Feuerwehr Hasbergen offiziell ins Leben gerufen. Das erste Feuerwehrkommando setzte sich aus folgenden Mitgliedern zusammen:

Hauptmann:
 
Hauptlehrer Theodor Meyer
Adjutant:
 
Hermann Ahrens
Zugführer 1. Zug:
 
Friedrich Buckmann
Stellvertreter:
 
Christian Ahrens
Zugführer 2. Zug:
 
Bernhard Woltjen
Stellvertreter:
 
Heinrich Hollmann

Im Herbst 1927 stand bereits das Spritzenhaus, das dann gleich Motorspritze und Mannschaftswagen aufnahm. Bei dem kurze Zeit später ausgebrochenen Brand durfte jedoch die neue Spritze noch nicht eingesetzt werden, weil sie von der dafür zuständigen Kommission noch nicht abgenommen war. Die alte Handdruckspritze trat noch einmal in Aktion. Man mußte jedoch die Freiwillige Feuerwehr Delmenhorst, die zu der Zeit bereits modern ausgerüstet war, zu Hilfe rufen. Die Feuertaufe erhielt die neue Spritze beim Brand in der Gastwirtschaft Woltjen in Sandhausen.

Hasberger Wettkampgruppe 1957

Bei diversen Bränden erwiesen sich die neue Spritze und der Mannschaftswagen in der Folgezeit als schlagkräftiges Instrument. Während des zweiten Weltkrieges wurden beide durch ein neues Löschfahrzeug ersetzt. Dieses war tagelang, bedingt durch die Bombenangriffe, in Bremen im Einsatz, mußte aber auch in Hasbergen infolge der Kriegsangriffe, eingesetzt werden. In der Bywisch wurde es dann bei Kriegsende versteckt, um es dem Zugriff der Besatzungsmächte zu entziehen. Eine Führung ist nichts ohne ihre Mannschaft, und die Mannschaft ist nichts ohne ihre Führung. Ein Dank aller Feuerwehrmitglieder geht daher an die Wehrführer, die auch in schweren Zeiten die Mannschaft zusammenhielten und für die Einsatzfähigkeit der Feuerwehr sorgten. Die Wehrführer der Feuerwehr Hasbergen und ihre Stellvertreter seit der Gründung waren:

Jahre
Ortsbrandmeister
Stellvertreter
1927-1933
Theodor Meyer
Hermann Ahrens
1933-1955
Friedrich Buckmann
Christian Böger
1955-1957
Christian Böger
Heinrich Bücking
1957-1963
Heinrich Bücking
Gerfried Staffhorst
1963-1975
Gerfried Staffhorst
Karl Drewes
1975-1981
Gerfried Staffhorst
Wilfried Bücking
1981-1987
Gerfried Staffhorst
Siegmund Friebe
1987-1993
Herbert Hartjen
Siegmund Friebe
1993-1996
Stefan Friebe
Heiko Henkel
1996-2008
Heiko Henkel
Hajo Frommberger
2008-heute
Marcus von Wehye
Torben Lange

Am heutigen Tage sind 57 Kameraden, unter ihnen 5 Frauen, aus allen Bevölkerungsschichten aktiv der Wehr verschrieben, während 16 Kameraden der Altersabteilung noch lebhaftes Interesse am Geschehen der Wehr bekunden. In diesem Jahr wurde außerdem erstmals ein förderndes Mitglied in die Feuerwehr Hasbergen aufgenommen, in der Hoffnung, daß diese Abteilung in den nächsten Jahren noch an Mitgliedern gewinnt, um die hervorragende Ausbildung und Motivation der aktiven Mitglieder auch in Zukunft aufrecht zu halten.

Mannschaftsfoto 2002

Der Hasberger Bevölkerung steht heute eine schlagkräftige Feuerwehr zur Seite, die vom Ausrüstungs- und Ausbildungsstand her jederzeit in der Lage ist, dem Nächsten in der Not schnell zu helfen und die Schäden so gering wie möglich zu halten. Dieses hat sie die vergangenen 75 Jahre getan und wird sie mit der Unterstützung aller für den Feuer- und Katastrophenschutz Verantwortlichen und der Bevölkerung auch in Zukunft uneigennützig tun.

 

Mannschaftsfoto 2012

 

 

 

 

 

Montag, 25. September 2017

Designed by LernVid.com